AXA IM Studie Solvency II 2012

Bewertungen, Vorbereitungen und Erwartungen deutscher Versicherungen und Pensionskassen

Für AXA Investment Managers (AXA IM) Deutschland beleuchtet SMF Schleus Marktforschung die praktische Einführung der neuen EU-Solvabilitätsvorschriften in deutschen Versicherungsunternehmen und Pensionskassen. Die Studie gibt einen differenzierten Einblick in den Stand der Vorbereitungen und bereits angepasste Prozesse zur Optimierung des Risikomanagements. Weiterhin werden Auswirkungen von Solvency II auf die Asset Allocation und Erwartungen an Kapitalanlagegesellschaften analysiert.

Eckdaten der Studie

  • Auftraggeber: AXA Investment Managers, Frankfurt am Main
  • Erhebungszeitraum: August-September 2011
  • Stichprobe (netto): 50 Versicherungen, 12 Pensionskassen
  • Datenbasis: SMF InvestorenPool
  • Erhebungsmethode: telefonisch/online

Inhalte der Studie

  • Notwendigkeit der Regelungen nach Assetklassen
  • Aktueller Stand der Vorbereitungen
  • Anpassung interner Prozesse/Strukturen
  • Größte Herausforderungen bei der Umsetzung
  • Erwartete Auswirkungen auf die Asset Allocation
  • Erwartungen an Kapitalanlagegesellschaften und Banken

Veröffentlichungen zur Studie (Auswahl)

  • portfolio institutionell | 12.11.2012
    Versicherer nicht ausreichend auf Solvency II vorbereitet
    Artikel online lesen »
  • FONDS professionell | 09.11.2012
    Solvency II: Versicherer noch nicht ausreichend vorbereitet
    Artikel online lesen »
  • Börsen-Zeitung | 09.11.2012
    Versicherer sind auf Solvency II schlecht vorbereitet
    Nr. 217/2012, Seite 5
  • DAS INVESTMENT.COM | 08.11.2012
    Solvency II: Versicherer sind nicht vorbereitet
    Artikel online lesen »
  • Institutional Money | 08.11.2012
    Versicherer sind auf Solvency II noch nicht ausreichend vorbereitet
    Artikel online lesen »

Weitere Veröffentlichungen finden Sie im Pressespiegel.

« Zurück zur Übersicht

Übersicht Studien

« Zurück zur Übersicht

Links zur Studie

Pressemitteilung von AXA IM vom 08.11.2012

Downloads zur Studie

Ergebnisse | Charts
PDF (590 KB)